Selbstverteidigungskurse

Was versteht man eigentlich unter einem Selbstverteidigungskurs? Ein Selbstverteidigungskurs ist ein Angebot für alle Menschen die Lernen wollen, wie man sich in Gefahrensituationen verhält und wie man sich selbst verteidigt. Doch was bedeutet eigentlich das Wort Selbstverteidigung?

Unter dem Wort Selbstverteidigung versteht man das Abwehren und Vermeiden von bestimmten Gefahrensituationen. Diese Gefahrensituationen sind zum Beispiel unerwartete Übergriffe oder Überfälle. Häufig werden die betroffenen Menschen gemobbt oder beleidigt, es gibt aber auch Fälle, in denen die Betroffenen körperlich stark verletzt werden. Die Täter wollen sehr oft über ihre Opfer Macht ausüben. Diese Macht kann man am besten mit Selbstverteidigung verringern oder ganz verhindern.

Diese Selbstverteidigung ist besonders für die Menschen wichtig, die ein geringes Selbstwertgefühl besitzen. Gerade diese Menschen sind sehr oft Opfer von Gewalttätigen, weil diese Wissen, dass sich diese Menschen nicht wehren können. Damit diesen Menschen geholfen werden kann, gibt es sogenannte Selbstverteidigungskurse. Sie lehren den Teilnehmern, wie sie sich in Gefahrensituationen verhalten sollen. In allen Kursen wird zuerst das Vermeiden von solchen Situationen erläutert. Doch wie kann man eigentlich diese Gefahrensituationen vermeiden?

Viele Menschen denken, dass man mit Gewalt diese Situationen klären kann und man sich so aus der Affäre zieht. Doch dieser Schritt ist genau der Falsche. Wichtig ist, dass man dem Angreifenden zeigt, dass man selber sehr stark ist und es für ihn falsch ist, wenn er sich mit mir anlegen möchte. Dies kann man durch sehr lautes und bestimmtes Sprechen, Reden oder auch durch Schreien verdeutlichen. Wichtig ist ebenfalls die Körperhaltung. Es ist wichtig, dass man sich sehr stark hervorbringt. Bei manchen Gefahrensituationen hilft aber auch dieses handeln nicht mehr. Man muss nun mit Abwehrreaktionen handeln. Den Teilnehmern dieser Kurse werden verschiedene Abwehrmethoden gezeigt. Diese Methoden leiten sich von Kampfsportarten ab und dienen dazu, den Angreifer gezielt in die Flucht zu jagen. Alle Teilnehmer lernen, diese erlernten Griffe und Schläge nur in Gefahrensituationen anzuwenden. Für wen gibt es eigentlich diese Trainings?

Diese Verteidigungskurse sind für Männern und Frauen aber auch für Kinder. Den Kindern wird meistens gezeigt, dass sie nicht in fremde Autos einsteigen dürfen und wenn sie zuhause sind, immer die Tür abschließen. Dieses Wissen für die Kinder ist sehr wichtig. Auch sehr viele Frauen nehmen an diesen Trainings teil, weil gerade sie von männlichen Tätern gefährdet sind und somit gegen eventuelle Körperverletzungen oder sogar Vergewaltigungen vorbeugen können. In unserer heutigen Gesellschaft nehmen leider diese Überfälle an den Frauen immer mehr zu. Umso wichtiger ist das Annehmen dieser wichtigen Trainings. Zusammengefasst kann man sagen, dass diese Kurse ein sehr gutes Angebot für Frauen, aber auch für Kinder darstellen, weil sie somit ebenfalls auch vor Gefahrensituationen geschützt werden und diese auch einschätzen können. Im Internet kann man sich noch besser über diese speziellen Angebote informieren.

Kommentieren